Tinnitus Therapie Leipzig - spezielle manuelle Therapie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tinnitus - Therapie



Ich bin davon fest überzeugt, dass Patienten, die unter Geräuschsignalen leiden, eine beeinträchtigte Fehlfunktion des Körpers und der Psyche haben. Dies sind zwei Seiten derselben Medaille, die ein einziges Ganzes bilden. Daher bemühe ich mich, eine Therapie unter Berücksichtigung dieser beiden Seiten durchzuführen.
Zur ersten Behandlung gehört eine Diagnose   des Ausmaßes der Dysfunktion von Schulter-Nacken –Bereich, Halswirbelsäule, Kiefer.  
Der tinnitusrelevante Funktionskreis ist immer komplex zu betrachten.  Es muss stets die gesamte Wirbelsäule manuell untersucht werden. Nur dadurch sind Störungen, die an lokalen Seitendifferenzen der Rückenmuskulatur erkennbar sind, durch sanfte Mobilisationstechniken zu beheben.
Die Untersuchung konzentriert sich  auf bestimmte Schwerpunkte:  
Schmerz
Muskelruhetonus ( besonders Tiefenmuskulatur)
Myofasziale-Triggerpunkte  

Diagnostik des cranio –sakralen Systems :  
• Beweglichkeit des Schädels,
• Zustand der Muskulatur der WS, Sakrum
• Funktionelle Untersuchung der Kiefermuskulatur

Zur Therapie gehört ein ganzer Komplex von Methoden der Manuellen Therapie , Osteopathie sowie Methoden der Alternativen Medizin ( TCM).  
Erforderlich ist eine systemische Therapie mit bestimmten Techniken und multimodal (mit mehreren Behandlungsansätzen).
Da die Hauptursache für Tinnitus  über viele Jahre eine  
falsche Körperhaltung bedeutet, ist eine umfassende Behandlung die Tiefenmuskulatur erforderlich. Die Tiefenmuskulatur ist für die Stabilität –u. Positionskontrolle einzelner Wierbelsegmente zuständig und gibt unserem Körper Haltung. Durch mangelnde Bewegung, langes Sitzen oder einseitig Belastung verkümmert jedoch Tiefenmuskulatur – Nacken, Rücken – infolge von Blockaden und muskulären Ungleichgewicht.
Die Tiefenmuskulatur lässt sich schwer trainieren, da sich nicht willkürlich anspannen lässt und rein reflektorial reagiert. Der Komplex der manuellen Therapie fördert eine effektive Entspannung der Tiefenmuskulatur.
Die Hände des Therapeuten müssen sich bewegen, wie die eines Musikers mit 20-jahriger Erfahrung  und mehr.
Meine Erfahrung zeigt ebenfalls, dass eine gewisse Verbesserung ( Tinnitus verliert teilweise seine Aggressivität  nach 3-4 Behandlungen) kein Anlass für das Beenden der Therapie bedeutet. Stabilität tritt gewöhnlich erst nach einer bestimmten Serie von Behandlungen ein. Das ist aber  individuell  bei jedem einzelnen Patienten.


Einige allgemeine Bemerkungen:
Bis  zum heutigen Tag existiert keine universelle Methode zur Therapie von Tinnitus.
Meine langjährige Erfahrung bei der Behandlung von Patienten mit dem Symptom Tinnitus erlaubt mir, die Realität wichtiger Besonderheiten  bei  der Therapie zu unterstreichen - Chronischer Tinnitus ( mehr als 3 Monate, sogar über viele Jahre ) erfordert eine häufige und regelmäßige Behandlung.   2-3-4 oder eine andere geringe Anzahl von Therapiesitzungen ( besonders nur 20 min. Dauer ) bringen keinen erwarteten Erfolg.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü